Lesezeit 3 Minuten

Der DUA-Blog – Die Entstehung

Das Erstellen von Webseiten und Weblogs im Zeitalter von WordPress, Shopify, Wix und Co ist schon lange nicht mehr nur etwas für Profis. Wie mit WordPress unsere AEL-Webseite entstanden ist, haben wir im letzten Beitrag berichtet. In diesem Beitrag möchten wir nun noch einmal genauer den Entstehungsprozess des DUA-Blogs beleuchten.  

Da unsere beiden Webauftritte ganz unterschiedliche Bedarfe abdecken sollen, haben wir uns auch für unterschiedliche Themes entschieden, die jeweils die besten Voraussetzungen für die entsprechende Seite bieten. Für die AEL-Seite war das Astra Theme optimal, weshalb lesen Sie in diesem Beitrag. Der DUA-Blog hingegen, der durch sein modernes Design einladen soll, immer den aktuellen Artikel auf einen Blick finden und lesen zu können, haben wir uns für das Extra Magazin Theme von Elegant Themes entschieden. Das Theme bietet speziell für Blogs vorgefertigte Modules an. Modules sind Einheiten innerhalb eines Layouts, die unterschiedlich gestaltet werden können und somit eine Vielfalt an individuell gestalteten Seiten ermöglichen. Zusammen mit dem Divi Builder, ein Baukastensystem, dass es ermöglicht eine Website oder einen Blog im Frontend zu bauen, so dass Seiten und Beiträge direkt sichtbar durch neue Textblöcke, Bildelemente und vieles mehr verändert werden können, bietet uns sowohl die Möglichkeit ein Layout zu wählen, dass unverkennbar einen Blog repräsentiert, aber dennoch unsere individuelle Gestaltung erhält. Auch wenn Divi das Gestalten einer Webseite deutlich vereinfacht und anschaulicher macht, bedurfte es einiger Einarbeitungszeit in die verschiedenen Funktionen und Möglichkeiten. Um diese besser kennenzulernen und zu verstehen waren die Tutorials von Elegant Themes sehr hilfreich. Nach der Einarbeitung und Gestaltung des Blogs haben wir dann ein sogenanntes Default-Layout für die Blogbeiträge erstellt, um das Erstellen von Blogbeiträgen für alle Teammitglieder einfach und schnell zu ermöglichen. D.h. der Aufbau des Artikels ist vorbereitet und muss nur noch mit Inhalten (Beitragsbild und Text) gefüllt werden. So minimieren wir den Arbeitsaufwand, da unsere Beiträge in der Regel dem gleichen Aufbau folgen und ermöglichen allen Teammitgliedern schnell und unkompliziert einen Blogbeitrag zu veröffentlichen.   

In Bezug auf den Aufbau des Blogs war es uns wichtig eine statische Seite zu integrieren, die den Besucher_innen erklärt, wer wir sind und was wir machen. Neueste Beiträge sollen vorrangig angezeigt werden, weil wir diesen Blog nutzen, um über aktuelle Ereignisse und Prozesse in unserem Projekt zu berichten. Beim DUA-Blog spielte die Entscheidung der farblichen Gestaltung bereits früher eine Rolle, dazu haben wir uns im Team immer wieder abgesprochen, neue Ideen umgesetzt und uns schließlich für gedeckte Farben und einen Hintergrund entschieden, der durch die sich zu einem Netz zusammengefügten Wassertropfen unsere Arbeit im DUA-Projekt widerspiegelt, indem viele Ideen und kleine Projekte sich am Ende zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Die Seitenleiste oder auch Sidebar genannt, haben wir mit verschiedenen Widgets individuell zusammengestellt, die u.a. unsere kürzlichen Posts, Schlagworte zu den Beiträgen, ein Archiv sowie Verlinkungen zur AEL-Seite anzeigen. Da der Blog als Mittel zur Wissenschaftskommunikation des Forschungsprojektes dienen soll, ist es eine wertvolle Ergänzung, dass das Extra Theme Plugins wie Monarch mitliefert, mit dem wir Buttons zu unseren Social Media Kanälen auf Twitter und LinkedIn auf dem Blog einbinden können.  

Nachdem wir nun schon seit September 2020 diesen Blog pflegen, können wir sagen, dass das Arbeiten mit Divi und Extra für uns ohne größere Vorkenntnisse sehr gut funktioniert, da Änderungen im Frontend vorgenommen werden können und Extra eine gute Mischung aus einem Grundgerüst und individueller Gestaltungsmöglichkeiten bietet, die auch für Laien, wenn auch nach einiger Einarbeitungs- und Eingewöhnungszeit, gut umsetzbar und handhabbar sind. Wir können statische Seiten mit Blogbeiträgen kombinieren, sind flexibel in der Gestaltung oder greifen auf ein bestehendes Design zurück.  

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Divi oder Extra gemacht?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.