Über die agile Wertewelt und wie diese mit Agile Educational Leadership den Bildungsbereich verändern kann

„Die Zukunft der Bildung“ findet nicht irgendwann, sondern jetzt gerade statt. Sie stellt die Bildungsinstitutionen vor komplexe Herausforderungen, die sich mit einfachen Lösungen nicht bewältigen lassen. Daher braucht es „Agile Leadership“ auch im (Hochschul-)Bildungsbereich, so Kerstin Mayrberger in ihrem Eröffnungsbeitrag im Rahmen der Microsoft Envision Education: Zukunft Bildung.

In Ihrer Keynote zur virtuellen Bildungskonferenz #EnvisionEd20 führt Prof. Mayrberger in das Konzept von „Agile Educational Leadership“ ein und spricht ganz konkret über dessen Bedeutung für die Bildungslandschaft und wie sich so das zukünftige Bildungsgeschehen verändern könnte.

Hierbei ist Agile Leadership eine Grundhaltung und Wertewelt, die Respekt, Mut, Offenheit, Commitment, Vertrauen, Fokus, Kommunikation und Feedback braucht und vereint. Agilität im Bildungsbereich bedeutet zu erkennen und zu akzeptieren, dass handlungssicheres Agieren heute nicht mehr in der Fülle möglich ist, in der es gefühlt noch bis vor einigen Jahrzehnten möglich gewesen ist. Was genau das für den Bildungskontext bedeutet und was von der agilen Wertewelt heute schon existiert und wie es für eine handlungsfähige Zukunft genutzt werden kann, erfahren Sie im Vortrag von Kerstin Mayrberger.

Ganz im Sinne der Agilität lassen Sie sich inspirieren, erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen mit Agile Leadership im Bildungsbereich und tauschen Sie sich in den Kommentaren aus.

Registrieren Sie sich kostenlos bei der #EnvisionEd20, um den Vortrag in voller Länge zu sehen. Als kleinen Vorgeschmack finden Sie unten das Statementvideo zum Vortrag.

Lesen Sie im News Center Microsoft Drei Fragen an Kerstin Mayrberger.

© Microsoft

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.